DONATI@HOME  Gratis Versand ab CHF 99.00

Vincotto Hähnchen

von Lukas Montañés auf January 21, 2021

Vincotto Hähnchen

Vincotto Hähnchen

Das Rezept kann man auch hier als PDF herunterladen.

Zutaten (für 6-8 Portionen) 

  • 1 grosses Hähnchen
  • 3 EL Vincotto
  • 600g süsse schwarze Weintrauben ohne Kerne, in kleine Rispen zerteilt
Für die Estragonbutter
  • 1/2 Bund Estragon, fein gehackt
  • 100g weiche Butter
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Für die Sherry-Kräuter-Füllung
  • 50g Butter
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 2 EL Thymianblätter
  • 1 EL fein gehackte Rosmarinnadeln
  • 125ml trockener Sherry
  • 200g frische Semmelbrösel

    Zubereitung

    Für die Estragonbutter den Estragon und die Butter mit Salz und Pfeffer im Blitzhacker glatt pürieren.

    Für die Sherry-Kräuter-Füllung die Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen. Darin Schalotten, Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer unter Rühren. 3-4 Minuten weich dünsten. Den Sherry hinzufügen und 1-2 Minuten sirupartig einkochen. Vom Herd nehmen und die Semmelbrösel einrühren. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Einen grossen Bräter mit dickem Boden dünn fetten. Mit den Fingern behutsam die Haus von der Hähnchenbrust lösen und die Estragonbutter zwischen Haut und Fleisch verteilen. Die Füllung in die Bauchhöhle geben und die Hähnchenschenkel mit Küchenschnur zusammenbinden. Das Hähnchen in den Bräter legen, mit 1 Esslöffel Vincotto bestreichen, salzen und pfeffern. Im Ofen 40 Minuten schmoren, dann die Trauben in den Bräter geben und das Hähnchen mit den restlichen 2 Esslöffel Vincotto beträufeln. Weitere 30 Minuten braten, bis das Hähnchen goldbraun und gar ist. Mit Pfeffer bestreuen und servieren. 

    Tipp: Sie können das Hähnchen 2 Tage im Voraus buttern und füllen und bis zum Schmoren im Kühlschrank aufbewahren. Erst kurz vor dem Schmoren mit dem Vincotto bestreichen.

    Passende Weine

    - Rosso di Montepulciano DOC

    - Barolo DOCG "Tre Ciabot"

    - Montecucco Vermentino DOC

    HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen


    ZURÜCK NACH OBEN